Computer-aided | New methods and tools for an innovative product

Computersysteme bieten heute die Möglichkeit, Produkte nicht nur rechnergestützt zu entwickeln und zu konstruieren (Computer Aided Engineering), sondern Bauteile ohne den Umweg über Papierzeichnungen und direkt unter Verwendung des dreidimensionalen Datensatzes zu fertigen (Computer Aided Manufacturing).
Als studentisches Projekt musste es unser Ziel sein, die Anzahl der realen Prototypen und praktischen Tests während der Entwicklung so gering wie möglich zu halten. Dafür setzen wir das parametrische CAD-System CATIA V5 mit den Modulen Mechanical Design, Generative Shape Design, Arbeitswissenschaft, Digital Mock-up, Knowledgeware und Finite-Elemente-Analyse ein. Darüber hinaus wurden aerodynamische Simulationen mit der Software PowerFlow durchgeführt. An den Fachgebieten Datenverarbeitung in der Konstruktion der TU Darmstadt sowie am Fachgebiet Produktentwicklung der TU München standen uns Rapid Prototyping Maschinen zur Verfügung.